T A M A R A   K L A P P   

                                                                                                                                                                       

Praxis für Heilfühlen          



Chakra - Seminar



Tages - Seminar


jeweils für Teil 1 und Teil 2



Der Begriff "Chakra" stammt aus dem Sanskrit, der altindischen Gelehrtensprache. Er bedeutet soviel wie "Rad" oder "Wirbel". Tatsächlich befinden sich die Chakras in einer ständigen Drehbewegung. Durch das Kreisen ziehen sie Energie von außen an und verteilen diese im Feinstoffleib - dem Astralkörper, auf den wir noch zu sprechen kommen. Über die Chakras nehmen wir Energie aus unserer Umwelt auf.

Die Chakras sind Bewusstseinszentren im menschlichen Körper - energetische Zentren, keine materiellen oder anatomischen. Sie finden ihren Ursprung im feinstofflichen Energiesystem des Menschen, durchstrahlen jedoch entsprechend in der Lage auch den physischen Leib.

Die Chakras beeinflussen die Zellen, die Organe und das gesamte Hormonsystem und wirken sich auf die Gefühle und Gedanken aus; sie sind also psychoenergetische Zentren. 

 

 

Mein Angebot für Sie:        

Seminarinhalt:   




















Wir besprechen die Erweckung der Kundalini-Energie
(Schlange), wodurch alle Chakras der Reihe nach aktiviert
und miteinander verbunden werden. Mein Schwerpunkt ist,
dass Sie in Zweiergruppen arbeiten, um die Chakras
selbst erspüren.


Wir widmen uns beim Teil 1 den ersten vier von sieben
Hauptchakras: Wurzelchakra, Sakralchakra, Herzchakra.
Außerdem erspüren wir die eigene Aura über die Hände
und werden das Energiepotenziel der eigenen Aura
auffüllen.


Beim Teil 2 werden wir uns den übrigen drei Hauptchakras

widmen: Halschakra, Stirnchakra und Kronenchakra.


Zum Abschluss eines jeden Seminartages wird noch eine
Chakra-Meditation durchgeführt.



Tagesseminar:   

gilt jeweils   

für Teil 1 und Teil 2   

   

Samstags

10.00 Uhr bis ca. 18.00 Uhr


 

 


Teilnehmerzahl:   

Maximal 8 Personen